Zurück zum Content

Olympiaregion Seefeld – Mösern – Das zeitvergessene 350-Seelen-Dorf für Ruhesuchende

Abseits der großen Wintersport-Hotspots

Schon im 13. Jahrhundert war Mösern in Tirol ein wichtiger Knotenpunkt der Karrenwege in die holzreiche Gegend um Seefeld und an der Fernroute über Scharnitz nach Bayern. Heute ist die Gegend um Mösern stark vom Tourismus geprägt. Der zur Olympiaregion Seefeld gehörende Ort versucht seinen Gästen im Winter und auch im Sommer Attraktionen zu bieten. Durch seine Nähe zu Innsbruck ist Mösern auch bei den Touristen aus der Region beliebt. In knapp 30 Minuten ist man mit dem Auto von Mösern in Innsbruck und umgekehrt. Wenn unten im Tal noch kein Schnee liegt, ist in Mösern schon Wintersport möglich, denn der Ort liegt auf 1.200 Metern Höhe über dem Meer.

Auch wenn die Olympiaregion vor allem durch die Langlauf- und Biathlonwettbewerbe bekannt ist, kann man hier auch Alpine Abfahrten genießen. Am Gschwandtkopf (1.490 m ü. M.) liegt ein kleiner Skiberg, der von der Möserer Seite mit Schleppliften und von Seefelder Seite auch per Sessellift erschlossen ist. Bei den Bergbahnen Rosshütte, dem größten Skigebiet der Region, geht es mit dem „Rosshütten-Express“, einer kuppelbaren 6er Sesselbahn mit Sitzheizung, komfortabel den Berg hinauf auf über 2000m. Eldorardo für Wanderer im Sommer nördlich des Orts liegt der idyllische Möserer See, zu dem auch von Seefeld aus Ruhe spendende Wege führen.

Idyllische Wanderwege führen in die Umgebung des Seefelder Plateaus, so zum Lottensee, einem Moorgewässer, auf die Möserer Höhe (1.470 m ü. M.) oder zum Brunschkopf (1.410 m ü. M.). Wer noch nicht genug hat, der wandert weiter zum Wildmoossee und zur Wildmoosalm. Weitere Wanderwege und Hüttenziele finden Sie unten.

For Friends – 5-Sterne-Hideway für Ruhe Suchende 

Dieses Hotel passt perfekt zu Mösern. Denn es verbindet Tradition und Moderne in wunderbarer Weise. In dem nur 57 Zimmer zählenden 5-Sterne-Design-Hotel wird der Werkstoff Holz modern interpretiert und verliert das Volkstümliche. Hier können Menschen aus der Hektik des Alltags ausbrechen. Tief Luft holen. Für einige Zeit aussteigen. Zu sich kommen. Den unvergleichlichen Ausblick weit ins Inntal hinein genießen. Sich mal rundum verwöhnen lassen. Hier wird geboten, wonach sich die stressgeplagte Seele sehnt: Wellness und Sport, Gesundes und wohltuendes Essen für Feinschmecker, Kunst und Natur.

Immer wieder wird „das For Friends“ auch zur Kunsthalle. So startet mit der Vernissage am 30. Mai die Ausstellung „Spiegelwesen“.

Das Hotel und die wunderbare Natur in der Umgebung von Mösern ist ein einzigartiger, großer Wellnessbereich. Die Kraft der Berge tut wohl. Die Leichtigkeit des Seins kann zurückkehren. Das Hotel for Friends ist ein Design-Hotel, das mit der Landschaft spielt und lebendig ist. In nur 20 Gehminuten ist man von hier aus am Möserer See. Der auf einem direkt am Ufer verlaufende Naturweg ist in knapp einer halben Stunden umrundet. Mitten im See liegt eine verwunschen scheinende Insel, die im Sommer schwimmend zu erreichen ist. Eine Einkehr in die Möserer Seestuben kann ich nur empfehlen.

Hier weitere Quellen für Infos zum Thema:

http://www.seefeld.com/de

http://www.bergverlag.at/katalog/Inntal_09/blaetterkatalog/#page_10

http://for-friends-hotel.at/

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.