Zurück zum Content

Schlafen auf dem Autodach

Auf ein Wohnmobil pfeifen, können künftig Besitzer von Minis. Fahrer des Mini Countryman können nämlich ihre Übernachtungsmöglichkeit gleich mitnehmen. Denn nun gibt es ein Dachzelt vom italienischen Spezialausrüster Autohome, das auf der serienmäßigen Reling montiert werden kann. Die stabile Glasfaser-Box misst 2,10 mal 1,30 Meter und wiegt 58 Kilogramm. Geschlossen sieht es aus wie eine normale Dachbox, wie sie auch für Ski-Utensilien benutzt wird. Entriegelt man die Verschlüsse, stellen vier Gasdruckfedern das Zelt automatisch auf. Innen ergibt sich dann eine Höhe von rund 90 Zentimetern. Zugang schaffen zwei seitliche Reißverschluss-Türen, die ebenso wie die Seitenbahnen aus wasserfestem Airtex-Gewebe bestehen und unter denen noch engmaschige Moskitonetze verborgen sind. An Kopf- und Fußende gibt es jeweils ein vernetztes Fenster. Nicht nur die Einfachheit der Handhabung dürfte für naturverbundene Mini-Besitzer interessant sein, sondern auch die Tatsache, dass sie zu ihrem Zielort eine höhere Reisegeschwindigkeit als ihre Kollegen mit Anhängern veranschlagen können. Mit der aufmontierten Schlafkammer, die eine Kaltschaum-Matratze mit Baumwollbezug beinhaltet, ist ein Tempo bis zu 120 km/h erlaubt. Bis der Anschaffungspreis durch vermiedene Hotelübernachtungen wieder eingespart ist, dürften allerdings ein paar Urlaube vergehen: Mit schwarzer Schale kostet das Dachzelt 3.084 Euro, in weißer Box 2.837 Euro.

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.